wp5 background

Mögliche Skandal-Bremse durch bürgerliches Engagement am Worringerplatz

Die mittlerweile skandalösen Zustände am Worringerplatz führen in der Bürgerschaft zu zusätzlichem Engagement – und dies mit dem Ziel umfassender Skandal-Vermeidung. Am Worringerplatz 5 (WP5) wird am Freitag den 13.10.2017 eine Ausstellung junger Avandgarde Künstler in der temporären Galerie Saloon des Beaux Arts eröffnet.

Bedingt durch verwaltungsseitige Untätigkeit und währende Inkompetenz der städteplanerischen Entscheider sieht die ansässige Bürgerschaft sich zum wiederholten Male gezwungen in die Offensive zu gehen.

Das Engagement mündet in einem selbst finanzierten aktionistischen Ausstellungs-Event mit den jungen Avantgarde Künstlern:

# WANDA REGINA KOLLER
# RALPH HAUSER
# MORITZ FIEDLER
# FRANK FÖRSTER

mit dem Titel:

Escape-Kong-Forte-Vio

Im Erdgeschoss des Worringerplatz 5, einem ehemaligen Callgirlcenter und Kiosk, schaffen die Künstler ein utopisches und ironisches Interieur, in dem der Betrachter sich seiner Position in der Gesellschaft durch einen dramatischen stadtplanerischen Blickpunkt nähert. Die sinnlichen Elemente von Kunst und sozio-politische Notwendigkeiten stehen im Mittelpunkt.

Der Worringerplatz ist durch seine Nähe zum Bahnhof und seiner hohen Frequentierung ein zutiefst urbaner Ort. Der Platz ist für Künstler ein besonders pikanter Ort auf Grund seiner vernachlässigten Durchgangsatmosphäre, seiner zentralen Lage und seinem ruppigen sozio-kulturellen Charme. Als Ort der Vermischung geht der Titel Escape-Kong-Forte-Vio auf eine hybridisierte, Patchwork artige Struktur von Räumen und ihren inherenten ethno-politischen Dynamiken ein.

Eröffnung am Freitag den 13.10.2017 um 19:00 Uhr ( Zugang Presse / Medienvertreter 15:00-17:00 Uhr durch die Glas- bzw. Holztüre ). Ausstellungsdauer von 14.10.2017 bis 11.11.2017, einsehbar an den Wochenenden nach Vereinbarung.

Adresse: Worringerplatz 5, 40210 Düsseldorf
Zeit: Freitag 15:00-17:00 Uhr Presse/Medien
Opening: 19:00 Uhr
Austellung: 14.10.-11.11.2017
Kontakt / Info: 0157 3 7253 620 / 0171 620 20 44
Verköstigung: ausreichend